#autor_innensonntag, Allgemein

#autor_innensonntag – Chronologisches Schreiben?

Beim heutigen Autor_innensonntag will Justine Pust wissen, ob wir chronologisch schreiben.

Darauf von meiner Seite aus ein ganz klares JAIN – und das ist bewusst mit A geschrieben, denn meistens schreibe ich chronologisch, aber eben nicht immer. Es kommt auf die Geschichte an!

Generell fange ich vorne an und höre hinten auf – doch wenn ich so im Flow bin, dass mir die Worte aus den Fingern sprudeln, dann überspringe ich schon manchmal Punkte und setze dann eine Markierung (hier noch mehr) / (da fehlt noch ein Übergang), die ich beim Überarbeiten ganz besonders liebe. Nicht. Dieses chronologische Schreiben mag auch damit zusammenhängen, dass ich ein klassische Pantser bin und Geschichten sich meist erst beim Schreiben entwickeln, da kann ich nicht groß nach vorne springen, denn ich weiß noch nicht, was passiert.

In „Aset“ und „Usir“ habe ich jeweils 3 parallel laufende Handlungsstränge, die miteinander verwoben sind. Da habe ich jeden Strang einzeln von Anfang bis Ende geschrieben und sie erst nachher miteinander gemischt.

Gedanklich beschäftige ich mich natürlich schon mit der ganzen Geschichte als Ganzes, wälze hin und her, und dabei springen mir manchmal ganz aus dem Zusammenhang gerissene Szenen vor die Augen, die dann sofort geschrieben werden müssen – und die ich erst später in die Gesamthandlung einpasse.

Wie ist es bei euch? Chronologisch oder nicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.